Webinare & E-Learning
Pädagogisches Begleitprogramm LIVE & ONLINE

Bereits seit März 2020 erfolgreich auf mehreren Online Kanälen getestet, Drei Steine Lesungen und Webinare. Nun als Unterstützung vür Schulen.

Digitales Podium, online Reading, Kreative politische Bildung Workshops für Schüler*innen in Video-Konferenz und Stream. Entlastung für Schulen und Lehrkräfte. Förderfähig durch Mittel der politischen Bildung.Kreativworkshops gegen Rechts. Impulsvorträge Radikalisieung im Netz und Corona-Verschwörungsmythen und die Gefahren. Rechtsradikalismus, Social Media Workshop, Comic und Cartoon gegen Rechts online Workshop. Liveevents für Schüler*innen eintaägig oder auch über mehrere Tage. In vielen Regionen Deutschlands Förderfähig durch Mittel der politischen Bildung. Mit Smartboard und Cloudordner für die Workshopinhalte. Dieses Angebot ist auch als Entlastung für das Lehrpersonal konzepiert und greift auch die aktuellen Themen der Corona Krise auf wie Verschwöhungsmythen, Hygiene-Demos und die Proteste in den USA.

Pädagogisches

Begleitprogramm

„Jeder junge Mensch hat seinen eigenen freien Willen und kann  selbst entscheiden, in welche Richtung er oder sie im Leben geht. Im Gedenken an alle Opfer rechter Gewalt.“ Nils Oskamp

Das pädagogische Begleitprogramm umfasst methodisch vielfältige Angebote zur
intensiven Auseinandersetzung mit der Graphic Novel „Drei Steine“ und den Themen Rechtsextremismus, Rassismus und Zivilcourage. Die Angebote richten sich v.a. an SchülerInnen, Jugendliche und junge Erwachsene, PädagogInnen, können aber auch von anderen interessierten Gruppen gebucht werden. Im unteren Abschnitt gibt es kostenlos pädagogisches Begleitmaterial zum Download. Es bestehen verschiedene regionale Finanzierungsmöglickeiten, das den Schulen keine Kosten anfallen.
Zum weiterleiten können sie hier den Flyer (Faltblatt A4, 2 Seiten, 1MB) herunterladen.
VERDI Bericht über Lesung und Workshop in Stuttgart

Präventionsarbeit an Schulen Deutschlandfunk

von Ralf Huter

Multimediale Lesung mit Nils Oskamp

Der Autor und Illustrator Nils Oskamp zeigt Bilder und liest aus seiner Graphic Novel „Drei Steine“. Im Rahmen der Lesung tritt der Comic-Künstler mit den TeilnehmerInnen ins Gespräch über seine Erfahrungen mit rechter Gewalt und diskutiert mit ihnen über den Umgang mit Rechtsextremismus, Rechtspopulismus und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. Es besteht die Möglichkeit, Ko-ReferentInnen von der Mobilen Beratung für Opfer rechter Gewalt einzuladen. Bisher wurden über 160  Lesungen vor über 28.500 Zuschauern in ganz Deutschland gehalten, die meisten an Schulen. 
Alter der SchülerInnen: Ab 8 Klasse aufwärts.
Dauer: ca. 90 Minuten

Lesungen Drei Steine

Über 160 Lesungen in Deutschland seit 2016

Multimedial

Mit insgesamt über 28.500 Zuschauern

Authentisch

und emotional leicht verständlich durch das jugendaffine Medium Comic

Kosten: 350,- € zuzüglich Reise und eventuelle Übernachtungskosten. Es besteht in den meisten Bundesländern die Möglichkeit die Lesung finanzieren zu lassen.

Finanzierung

mehr Informationen wie sie die Lesungen Finanziert bekommen finden sie im Unteren Abschnitt.

Impressionen von den Lesungen

Fotofreigaben von hier gezeigten Lesungen liegen vor. Fotos: © Maria Zarada 2016 – 2020

KREATIV GEGEN RECHTS Workshopreihe

Der Künstler Nils Oskamp bietet verschiedene Workshops zur kreativen Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit an. Alle Workshops beginnen mit einerLesung aus der Graphic Novel „Drei Steine“. Die Lesungen und Workshops werden Fotografisch begleitet und die Bilder können von den Schulen verwendet werden. Die Workshops dauer c.a. 3 bis 6 Schulstunden. Auch für die Workshops gibt es in den meisten Bundesländern Finanzierungsmöglichkeiten, das den Schulen keine Kosten Anfallen.

 

Workshops

Bildung der Künstlerischen Fähigkeiten und der Medinkompetenz im sinne der Vielfalt und Zivilgesellschaft.

Kreativität

Die Herausforderung künstlerisch gegen Platte Propaganda zu arbeiten.

spielerisches Lernen

Nils Oskamp hat bei Disney Leuten Trickflim Studiert und war selbst Dozent an der Animation School Hamburg

blank

Comic & Cartoon Workshop

In wenigen Stunden entstehen Ausstellungsfähige Cartoons. Es gibt eine Einleitung über Bildsprache in dem Medium Comic und Pointensetzung in wenigen Bildern. Zeichnerische Vorkentnisse sind nicht erforderlich. Es wird ein Cartoon oder ein zwei bis Panel Strip mit Sprechblasen mit persöhnlicher Anleitung entwickelt. Am Ende des Workshops stehen ausstellungsfähige Zeichnungen der Teilnhemer zur Verfügung.
Teilnehmer: 1 bis 25
Dauer 4 bis 5 Schulstunden

blank

Film Workshop

Die TeilnehmerInnen arbeiten in Gruppen. Sie werden in zwei Gruppentypen aufgeteilt: Die DarstellerInnen und das Kamerateam. Anschließend wird ein eingeübtes Rollenspiel filmisch aufgelöst. Schnitt und Nachbearbeitung finden gemeinsam statt. Eine Zusammenarbeit mit Theater- und Video- (Technik) AGs wird empfohlen. Die Technik Kameras, Ton und Schnittcomputer wird mitgebracht. Es gibt drei Blöcke in den Workshop, theoretische Einführung zu einer Plotentwicklung (Storytelling), Entwicklung des Plots mit Schülern. Theater Probe. Eine theoretische Einführung in die Filmauflösung (Bildsprache im Film). Dann folgen die Dreharbeiten. Der Schnitt erfolgt dann später und das Video wird auf Youtube bereitgestellt.
Teilnemer: 5 bis 30
Dauer: 4 bis 6 Schulstunden

blank 

Grafik Workshop

Die SchülerInnen erleben den Umgang für ein paar Stunden wie  in einer Werbeagentur mit kreativen Ideen. Es wird ein Plakatmotiv nach einer Kreativrunde mit den Ideen der SchülerInnen entwickelt. Mit einem Grafikprogramm umgesetzt und dann im Anschluss in einer regionalen Druckerei als Plakat (A2) ausgedruckt. Es besteht auch im Nachhinein aus diesem Motiv Aufkleber und Plakate in hoher Auflage zu drucken.
Teilnehmer: bis 30
Dauer: 4 bis 5 Schulstunden

blank

Graffiti & Streetart

Von Graffiti bis Stencil Street-Art, die Kunst im Öffentlichen Raum, die Wege sind offen, eine Wand an der Schule zum Thema „Schule ohne Rassismus und Schule mit Courage“ zu verschönern. Mit Pinsel gemalt, Spraydose, Auch mit Sencyl und Cutout Art. Bei diesem Workshop fallen Materialkosten an.
Teilnehmer: bis 10
Dauer: 4 bis 5 Schulstunden

blank

Social Media, Feeds, Tweets & Storys

Wie mache ich eine Social Media Kampagne für Demokratie und gegen Rassismus. Welche Programme und Apps benutze ich für meine Instragramm Feeds und Storys oder meine Twitter Tweets. Wie erreiche ich viele leute mit den richtigen Hashtags. Welche Apps und Desktop Programme lohnen sich für meine Beiträge. Wie versehe ich meine Smartphone Fotos mit Text und Animation. Die unterschiede zwischen den Social Media Plattformen wie Facebook, Twitter, Youtube, Instagram, TokTok und Twitch. Dieser Workshop bildet die Medienkompetenz der Schüler und steht für die Digitalisierung im Unterricht. Es gibt auch inblicke in das Berufsbild Mediendesign, Kommunikationsdesign und Film.
Teilnehmer: bis 30
Dauer. 4 bis 5 Schulstunden

Filmworkshop Wewelsburg

Filmworkshop Oberhausen

blank

Fortbildungen

Für PädagogInnen und andere Gruppen im rahemen der politischen Bilung. Auch für Schüler ab 9 Klasse geeignet.

Radikalisierung im Netz

Überblick wer Macht was. Rechtspopulisten und Rechtsextreme, wo sind die Schnittmengen. In welchen Formen gibt es extremistische Einflussnahme in Internet und Social Media.

Vom rechten Influencern, gesteuerten Hate Speech bis zu Straftaten wie Volksverhetzung, Holocaustleugnung oder Aufruf zu Terrorismus.

  • Wie funktionieren rechte Filterblasen
    und die Wirkung der digitalen Echokammern
  • Troll Armeen wie Rekonquista Germanica, Der Gamer Chatserver Discord wir miss braucht für die Befehlstruktur um gezielte Angriffe oder Likes zu steuern über Fake Accounts.
  • Einflussnahme neurechter Medien wie Compact Magazin, Antaios, RT Deutsch und Junge Freiheit.
  • Welche Rolle spielen Verschwörungstheorien im Hass Kanon der neuen Rechten.

Rechte Influencer auf Youtube und Instagram

Hate Speech und die Auswirkungen, von „Merkel muss weg“ bis zu Morddrohungen.

Vergleich zu Islamistischen Extremismus im Netz

Wie erkenne ich politische Einflussnahme im Netz und Social Media. Was kann ich tun gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit im digitalen Raum (Meldung von Antisemitismus bei RIAS). Welche Handlungswege habe ich als Multiplikator und/oder Lehrer dagegen vorzugehen. Was kann ich machen für eine Altersspezifische Aufklärung. Umgang mit den Materialien der Bundeszentrale für Politische Bildung. Welche Hilfsangebote gibt es vor Ort. 
Diese Fortbildung wird mit Beamer gehalten und es gibt mehrseitige Unterlagen für die Teilnehmer. Kann auch als Veranstaltung gebucht werden. 
Dauer c.a 90 Minuten
Kosten auf Anfrage

blank
blank

Vielfalt contra Rechtspopulismus

Die rechtspopulistische Strömung in Deutschland versucht sich von dem Rechtsextremismus zu distanzieren und abzugrenzen damit es möglich bleibt den die Konservative Mitte Rechts als Wählerschaft zu gewinnen. Diese Strömung wird allgemein als Neue Rechte bezeichnet. Ein anderer Begriff dafür ist auch Nationalkonservativ.

Der Rechtsextremismus mit NS Zeit Verherrlichung, einschlägigen Parteien (NPD, Die Rechte, III Weg) freien Kameradschaften. Rechtsextreme gehen oft über zu Straftaten und diese werden dann zum Rechtsterrorismus. 

Neue Rechte wie Rechtsextreme sind keine homogenen Gruppen sie haben personelle Schnittmengen. Sie versuchen unbedarfte Rezipienten, Wutbürger, Systementtäuschte, unterschwellige Rassisten in ihre Mediale Parallelwelt hineinzuziehen. Gelingt ihnen das ist das der erste Schritt in die Radikalisierung. Wer sind die Populisten und Publizisten die mit dem Schüren abstrakter Ängste Geld und Wählerstimmen generieren in welchen Medien sind sie alktiv. Wer finanziert diese Hintermänner. Antworten auf diese entscheidenden Fragen finden sie in diesem Wokshop.

Wie kann man an Schulen pädagogisch degen rechtspopulisitische Strömungen angehen. Wie stärke ich den Diskurs der Diversität und Vielfalt an der Schule. Dieser Workshop ist auch für SchülerInnen ab der neunten Klasse geeignet.
Wie werde ich auch zu einem Vielfaltsbotschafter.

blank

Graphic Recording

heißt live grafisch aufnehmen bzw. festhalten (engl. to record = aufnehmen). Im Englischen sind außerdem die Begriffe Visual Recording oder Scribing gebräuchlich. Gemeint ist die Anfertigung eines visuellen Verlaufsprotokolls während einer Veranstaltung, ohne aktiv in den Prozess einzugreifen. Graphic Recorder arbeiten in der Regel mit einem Facilitator (Moderator/Prozessbegleiter) zusammen. Graphic Recording wurde in den 1970er Jahren entwickelt, um Meetings und Gruppenprozesse prozessorientiert zu begleiten. Erst in neuerer Zeit werden auch Konferenzen und andere öffentliche Veranstaltungen damit dokumentiert. Je nach angewandter Technik entstehen beim Graphic Recording entweder großflächige Visualisierungen, die mehrere Quadratmeter umfassen können, oder Bildwände, welche sich aus vielen kleinen Bildkarten zusammensetzen. Durch die Verbreitung von Tablet-Computern, Grafiktabletts und entsprechender Software ist Graphic Recording inzwischen auch digital möglich.

Die für Ausführende notwendige Fähigkeiten für Graphic Recording liegen hauptsächlich im Prozessbegleiten, Zuhören, Verarbeiten/Filtern von Informationen, Bilden von Metaebenen, und erst sekundär im Bereich Zeichnen. Graphic Recorder sind Spezialisten für Gruppenprozesse, die sie visualisieren, um dadurch die Gruppenintelligenz zu fördern.  Nils Oskamp hat bereits als Dozent an der Animation School  Hamburg Prozesse mit Graphic Recording begleitet.

Visual Facilitation

ist die verantwortliche visuelle Begleitung von Gruppenprozessen. Prozess, Inhalte und Ergebnisse werden in Visueller Sprache, d. h. in Bild-Wort-Kombinationen erfasst. Der/Die Visualisierer/in hört zu, nimmt das Geschehen auf und bringt den Diskurs und seine Ergebnisse Schritt für Schritt live als Visualisierung zu Papier, Kernaussagen werden herausgefiltert. Die Visualisierung wirkt als Spiegel des Geschehens direkt auf den Gruppenprozess zurück. Die live-Visualisierung kann durch vorab hergestellte Visualisierungen wesentlicher Inhalte (von Charts bis hin zu handgemalten Filmen) ergänzt werden.

Maps (Land- und Seekarten) können als Dialogwerkzeug dazu eingesetzt werden, Prozesse spielerisch zu erproben oder um Trainingsmaßnahmen im Rahmen von Veränderungsmanagement zu unterstützen. Ein weiteres Werkzeug der Visual Facilitation ist es, die Teilnehmer zur Visualisierung ihrer inneren Bilder anzuregen und anzuleiten (Arbeit mit Templates, Malaktionen etc.).

Der Visual Facilitator vereint in sich die Rollen des Facilitators und des Graphic Recorders.

Finanzierung

In den meisten Bundesländern besteht die Möglichkeit Lesungen und Workshops finanzieren zu lassen, das den Schulen keine Kosten anfallen. Die Schule muss ledeglich einen Antrag stellen und mit Nils Oskamp einen Termin verinbaren. In den meisten Fällen hat die Finanzierung über die Partnerschaften für Demokratie funktioniert, aber auch die Landes-Demokratiezentren sind ein Ansprechpartner. Beide werden aus dem Regierungsprogramm Demokratie Leben finanziert. Dieses Programm wurde von der Bundesministerin Mauela Schwesig 2014 ins Leben Gerufen. Hier finden sie Links zu ihren regionalen Partnerschaften für Demokratie.
Des weiteren können auch die Landeszentralen für Dpolitische Bildung oft weiterhelfen, eine Übersicht finden sie hier. Reichen sie bei Antragstellung die Pressemappe von Drei Steine mit ein. Bei Förderunen sind Institutionen mit gemeinnützigkeit (e.V.) bevorzugt. Der Antragsteller sollte am besten der Schulverein/Schulförderverein sein.

blank

Begleitmaterial zum Download

„Drei Steine“: Ausgangspunkt zur schulischen Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus und Rassismus

In der autobiographischen Graphic Novel „Drei Steine“ beschreibt Nils Oskamp seine Auseinandersetzungen mit dem Rechtsextremismus. Die packende Erzählung aus Comicbildern und Sprechblasen berührt unmittelbar: Die LeserInnen werden in die Wahrnehmungen, Gefühle und Überlegungen von Oskamp hineingezogen und bekommen einen Eindruck des rechtsextremen Terrors aus Betroffenen-Perspektive. So bietet die Graphic Novel zahlreiche Anknüpfungspunkte für die schulische Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus und Rassismus.

Als Nils einem Mitschüler widerspricht, der die Auschwitz-Lüge propagiert, gerät er ins Visier der lokalen Neonazi-Szene. Rechtsextremismus und Gewalt bedrohen bald Nils’ Leben. „Drei Steine“ erzählt von den inneren Auseinandersetzungen eines Betroffenen von rechtsextremer Gewalt, sie erzählt von Freundschaft und schließlich von Oskamps ganz persönlichem Umgang mit dieser Gefahr.

Die existenzielle Bedrohung durch Rechtsextreme spielt sich in dem Kontext Schule, Clique und lokales Umfeld ab und damit in der Lebenswelt von Jugendlichen. Das Genre „Comic“ macht die autobiographische Erzählung für SchülerInnen verschiedener Bildungshintergründe leicht zugänglich. Es werden vielfältige Anknüpfungspunkte für die Vermittlung von Fakten und demokratischen Handlungsfertigkeiten geboten. Möglich wird das Erlernen von Kritik- und Urteilsfähigkeit und von sozialen Kompetenzen wie Empathiefähigkeit und der Fähigkeit des Perspektivenwechsels. Eben jene Kompetenzen, die zu den viel diskutierten Herausforderungen in der pädagogischen Arbeit mit Jugendlichen zählen.

Die zur Graphic Novel „Drei Steine“ entwickelten pädagogischen Begleitmaterialien umfassen ihrerseits drei „Bau-Steine“:(1) Klären, (2) Sensibilisieren und (3) Handlungsfähig werden. Sie können entsprechend des Baukastenprinzips einzeln oder in Kombination im Schulunterricht genutzt werden. Zielgruppe sind SchülerInnen aller Schultypen ab der 8. bzw. 10. Klasse.

Das pädagogische Begleitmaterial wurde von Dr. Britta Schellenberg (Geschwister-Scholl-Institut für Politikwissenschaft
Lehrstuhl für Politische Systeme und Europäische Integration, Ludwig Maximilians Universität München) im Auftrag der Amadeu Antonio Stiftung erstellt.
PDF 34 Seiten 4,5MB

blank

6 + 5 =

nils@oskamp.de
https://twitter.com/drei_steine
Visit Us
Follow Me
Tweet
https://www.youtube.com/user/adtoons
https://www.instagram.com/nilsoskamp/?hl=de
blank
blank
Share
SOCIALICON