Als ich in der Schule meine Meinung gegen Nazis sagte, hätte mich das fast umgebracht

Die Story

Anfang der 1980er Jahre, nach einer Geschichtsstunde über die Zeit des Nationalsozialismus, an einer Dortmunder Realschule, leugnet ein 13-jähriger Mitschüler den Holocaust und lobt Hitler vor der ganzen Klasse. Nils Oskamp sagt ihm daraufhin klar seine Meinung gegen Nazis. Dies löst eine Spirale der Gewalt aus und ruft auch ältere Neonazis auf den Plan. Diese wurden von einem ehemaligen SS-Offizier radikalisiert. Die Lehrer schauen weg, und die Eltern sind mit anderen Dingen beschäftigt. Erst nach einem zweiten Mordanschlag, als Nils im Krankenhaus landet, wird ihm geglaubt.

Corona Shutdown – Lesungen und Workshops
im Livestram

Samstag 21.03.2020 Lievestream Lesung aus der Graphic Novel Drei Steine
Seit dem LIZEzig Event (Online Ersatzveranstaltung zu Leipziger Buchmesse von nerldlich.org ist Nils Oskamp auf dem Streaming Portal Twich und Facebook. Mit Sicherheitsabstand gegen Rechts
Ankünigungen hier im Blog.

twitch.tv/nilsoskamp

blank

Das Buch

„Drei Steine“ erschien 2016 als Hardcover-Ausgabe beim Panini Verlag (160 Seiten), anlässlich des Internationalen Comic Salons in Erlangen, zusammen mit der ersten Ausstellung. Zuvor gab es eine gekürzte Softcover-Schulbuchausgabe, die kostenlos für Schulen erhältlich war. Diese bei der Amadeu Antonio Stiftung erschienene Ausgabe hatte eine Auflage von 5.000 Exemplaren, mit einem Vorwort der damaligen Bundesministerin Manuela Schwesig. Im Dezember 2016 wurde „Drei Steine“ mit dem Rudolph Dirks Award in der Kategorie „Beste Biografie“ ausgezeichnet. Die Landeszentrale für politische Bildung NRW hat „Drei Steine“ 2018 in ihr Programm aufgenommen. Der Moderator Nilz Bokelberg meint dazu: „Dieses Buch sollte Pflichtlektüre an allen Schulen werden.“
ISBN: 978-3-95798-646-7
19,99 €

Leseprobe

Die ersten zehn Seiten nach dem Prolog. Wie sich die Auschwitzlüge ins Klassenzimmer schleicht.

blankblank
blankblank
blankblank
blankblank
blankblank
blankblank
blankblank
blankblank
blankblank
blankblank
blankblank

ARTE Journal

Durch einen Beitrag im Deutschlandradio wurde die ARTE-Journal-Redakteurin Kathrin Häfele auf „Drei Steine“ aufmerksam. Die Kamera bei dem Beitrag führte Stephan Neuhalfen. Dieser Beitrag wurde am 26.07.2016 in Deutschland und Frankreich ausgestrahlt und erreichte über vier Millionen Zuschauer.

 

blank

AKTUELL 
Drei Steine in Baden Württemberg

Anlässlich der Ausstellung im Blauen Haus Böblingen (11.02.2020 geplant bis 30.03.2014 Finissage wegen Corona Verschoben) fanden auch mehrere Veranstaltungen aus dem Begleitprogramm statt. Der freie Journalist Ralf Hutter schrieb dazu einen Artikel für das die in Stuttgart ansässige KONTEXT Wochenzeitung.

blank

Das Begleitprogramm

Nach der Buchveröffentlichung auf dem Comic Salon Erlangen wanderte die Ausstellung „Drei Steine“ nach Dortmund in die NS Gedenkstätte Steinwache. In diesem ehemaligen Gestapo-Gefängnis hielt Nils Oskamp die erste Lesung. Bislang hat er über 170 Lesungen in elf Bundesländern gehalten. Zu der Ausstellung in der NS-Gedenkhalle Oberhausen entwickelte Nils Oskamp 2017, zusammen mit der Museumspädagogik, sein Workshop-Programm „Kreativ gegen Rechts“. Im gleichen Jahr bot er auch das erste Mal eine Lehrerfortbildung im Rahmen einer Schule-ohne-Rassismus-Schule-mit-Courage-Fachtagung an.

 

Lesungen

Der Autor hat bislang über 170 Lesungen vor über 28.500 Zuschauern gehalten. Die meisten davon an Schulen in ganz Deutschland. Die Lesung ist multimedial und dauert ca. 90 Minuten. Spannend wie ein Kinofilm. Nach dem ersten Teil gibt es Diskussionsmöglichkeiten auf Basis des Expertenwissens des Autors und Empfehlungen zum Umgang mit Rechtsextremismus. Die meisten Lesungen werden durch Fördermittel finanziert, so dass den Schulen i.d.R. keine Kosten entstehen.

 

Workshops

Nils Oskamp bietet für Schüler und Lehrer verschiedene Formate für Workshops an. Die Workshop Reihe Kreativ gegen rechts für Schulen hat mehrere Themenschwerpunkte: Comic, Cartoon, Video, Grafik (Plakat-Entwurf), Social Media und Street Art. Vor der praktischen Arbeit steht eine Informationspräsentation via Beamer. Die Workshops können zusammen mit der Lesung gehalten werden. Dauer 3 bis 4 Schulstunden.


 

Fortbildung

Des Weiteren bietet Nils Oskamp Fortbildungen mit folgenden Themen an: Radikalisierung im Netz, Mobbing und Cybermobbing, Medienkompetenz für Schüler, Umgang mit Populismus, Jugend-Grundlagen der Demokratie und Zivilgesellschaft. Politische Führungen auf den Buchmessen. Dieses Angebot richtet sich an Multiplikatoren wie Pädagogen und Organisationen. Auch diese Fortbildungen sind i.d.R. förderfähig.

 

BR Frankenschau

18.10.2019 Otto-Hahn-Gymnasium Marktredwitz, Oberfranken. Nanne Wienands vom Bürgerbündnis „Wunsiedel ist bunt“ organisierte diese Lesung, in Begleitung eines Kamerateams vom Bayrischen Rundfunk. Der Bericht wurde in der Frankenschau am 23.10.2019 ausgestrahlt.

 

WDR Lokalzeit

Lesung Westfalenkolleg mit Dreharbeiten von Christoph Voigt vom WDR für einen TV Bericht, der kurz vor der Rudolph Dirks-Preisverleihung am 31.11.2016 ausgestrahlt wurde. Das Westfalenkolleg ist die Schule für Abitur auf dem zweiten Bildungsweg, gelegen an der Rheinischen Straße, nur ein paar Straßenbahnhaltestellen von dem dortigen Nazi-Kiez entfernt. Im Bewusstsein dieser Problematik hatte uns der Lehrer Clemens Heinrichs bereits mehrfach ins Westfalenkolleg eingeladen.

blank

Ausstellung

Die Wanderausstellung mit den Originalzeichnungen und vielen Informationen war bis jetzt 14-mal in sechs Bundesländern zu sehen. Die erste Ausstellung fand auf dem Comic Salon Erlangen 2016 statt und es folgten mehre Comic-Festivals. Mehrere Monate verweilte die Ausstellung in bisher drei NS-Gedenkstätten (Steinwache in DortmundGedenkhalle in Oberhausen und in der Wewelsburg). Auf den Buchmessen wurde die Ausstellung als Gegenpol zu rechtspopulistischen Verlagen verwendet.
Die Ausstellung hatte bislang über 30.000 Besucher. Sie wurde in vielen Fällen durch verschiedene Mittel der politischen Bildung gefördert.

blank

Hintergründe

Die autobiografische Graphic Novel „Drei Steine“ ist die einzige authentische in Deutschland als Buch publizierte Geschichte eines Opfers rechter Gewalt. Über 200 Opfer können nicht mehr reden, da sie tot sind, und viele der Überlebenden haben Angst zu reden. Einige der Täter von damals haben heute Positionen in Politik und Ämtern. Neben der als Comic gezeichneten Geschichte gibt es auch einen redaktionellen Informationsteil über die Entwicklung der Neonazis in West-Deutschland nach dem Krieg anhand des besonderen Beispiels Dortmund – die Stadt, die seit der Wende fünf Todesopfer rechtsradikaler Gewalt zu beklagen hat und in der die Rechtsradikalen von heute den Stadtteil Dorstfeld entgegen dem Willen der Bürger als ihren „Nazi Kiez“ ausgerufen haben. Die Gestapo und die SS hatten kurz vor Kriegsende noch Massenmorde in Dortmund begangen, um in ihren Positionen unter den Alliierten zu bleiben. Die mangelhafte Entnazifizierung hat dafür gesorgt, dass die Neonazi-Szene in Dortmund mit Hilfe der Hamburger Zelle um Michael KühnenChristian Worch und Jürgen Rieger ihre mörderische Kraft entwickeln konnte. Diese Hintermänner der Dortmunder Neonazi-Szene haben sich nach dem Mauerfall in die neuen Bundesländer aufgemacht, um dort ihre verwirrte Ideologie an die Jugend weiterzugeben und sorgen bis heute durch ihr Wirken dort für Schlagzeilen. Das Ziel des Dortmunder NSU Mordes wurde von der lokalen Neonazi-Szene ausgespäht, doch die Ermittlungsträgheit der Justiz führte dazu, dass keiner der Dortmunder Szene aus dem Combat18-Umfeld in München zum NSU Prozess geladen wurde. Im Mai 2014 wurde der vorbestrafte Neonazi und Gründer der Nazi-Schlägertruppe BorussenfrontSS Siggi, mit 200 Stimmen in den Stadtrat gewählt. Seinen Posten hat inzwischen Michael Brück, der Betreiber eines Nazi-Online-Devotionalien-Ladens übernommen.

Nils Oskamp ist seit Juni 2018 Pate des Reinoldus-Schiller-Gymnasiums in Dortmund Dorstfeld. Diese Schule ist Mitglied im Netzwerk Schule ohne Rassismus Schule mit Courage. Das Gymnasium ist zum Teil Originalschauplatz von „Drei Steine“ und SS Siggi hat hier noch vor ein paar Jahren erfolglos versucht, Flyer zu verteilen. Für die Graphic Novel „Drei Steine“ schrieb Alice Lanzke im Auftrag der Amadeu Antonio Stiftung den Artikel  Kontinuität des Hasses, der nun online bei Belltower News zu lesen ist.

 

blank

Emscherstraße in Dortmund Dorstfeld. Die Partei Die Rechte, Idioten-Propaganda-Versandhandel und das Magazin „N.S. Heute“ sind hier in den Nazi-Wohngemeinschaften ansässig. Foto: Nils Oskamp 2018

Interview mit Alice Lanzke in der Gedenkstätte Steinwache

Januar 2015 Interview mit der Journalistin Alice Lanzke in der NS-Gedenkstätte Steinwache in Dortmund. Ein Jahr vor der Veröffentlichung drehten wir mit dem Kameramann Robert Stalinski in dem ehemaligen Gestapo Gefängnis. Eine Station der Recherche-Reise mit Alice Lanzke und dem französischen Comic-Zeichnerkollegen Minh Than Duong, woraus später der Artikel Kontinuität des Hasses hervorging.

blank

Erläuterung zu dem Titel Drei Steine

Der Titel bezieht sich auf die jüdische Tradition, Steine zum Gedenken auf Gräbern niederzulegen. In der Geschichte von Nils Oskamp kommt den drei Steinen, die er von einem jüdischen Friedhof aufnahm, eine symbolische Bedeutung zu: Mit dem ersten Stein verteidigt er sich bei einem Angriff durch Neonazis. Den zweiten Stein nimmt er als Waffe auf, setzt ihn jedoch nicht ein und verweigert sich so der Spirale der Gewalt. Für Oskamp ist dabei das Gebot „Du sollst nicht töten“ zentral. Den dritten Stein legt er im Epilog der Geschichte in der Gedenkstätte Yad Vashem ab – und gibt ihm so seine Bedeutung der Erinnerung zurück.

Im Hebräischen wird das Wort Stein ןבא (Even) als Kombination aus den zwei Wörtern בא (Vater, Av oder Abba) und ןב (Sohn, Ben) gelesen. Das kann auf verschiedene Weise interpretiert werden. Der Sohn, der mit dem Stein seinem Vater und seinen Vorvätern gedenkt. Die von den Vätern an die nächste Generation weitergegebenen kulturellen Glaubensprinzipien, ob nun Humanismus oder im negativen Sinne Rassismus ist. Die Dreifaltigkeit, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Im Hebräischen הקודש רוח ruach ha-kodesh. Wörtlich heißt es „Atem des Heiligen“, „Heiliger Wind“ und wird sinngemäß als der Heilige Atem (=Geist), auch als Ruach JHWH (Atem Adonais) bezeichnet. Im Judentum ist dies die Kraft Gottes, die von Menschen Besitz ergreift und sie bevollmächtigt. So kann es gewesen sein das die Gerechten unter den Völkernwie z.B. Oskar Schindler Juden vor dem Holocaust bewahrt haben.

 

blank

Mahnmal mit Steinen zum Gedenken, KZ Bergen Belsen 2018 — 15.08.2011 Maria Himmelfahrt, Besuch in Yad Vashem „Allee der Gerechten der Völker“.

blank

Drei Steine Uncut

Erweiterte internationale Ausgabe

Damit Drei Steine auf dem französischen und internationalen Comic Markt bestand hat wird das Buch auf über 200 Seiten Comicgeschichte erweitert. Wichtige Szenen wie die Gerichtsverhandlung kommen dazu. Wichtige Szenen werden wieder im internationalen Comicseminar Erlangen erarbeitet, wie 2019 mit Ralf König und Birgit Weyhe. Ich danke allen Kritikern für ihre Hinwiese. Damit der Autor das durchziehen kann ist eine gute Finanzierung nötig. Einige alte Seiten werden auch neu gezeichnet. Den Work in Progress gibt es hier zu sehen.

https://oskamp.de/dreisteine-uncut.pdf

blank
blank

Spenden, Unterstützen, Fördern DONATE oder werde Sponsor.

Auch du kannst dabei helfen, unsere Demokratie und Zivilgesellschaft vor den radikalen Kräften zu schützen, indem du hier für das Projekt „Drei Steine“ spendest. Künstler sind leider als Privatpersonen von vielen Förderungen ausgeschlossen und bei Kulturförderungen kann man sich nicht entscheiden, ob Comic Bildende Kunst oder Literatur ist. Hauptsache man ist nicht zuständig. Der Aktenordner mit Ablehnungsschreiben steht im Schrank. „Drei Steine“ braucht Spender, damit dieser wichtige Stoff weiterhin in die Köpfe der Jugend gelangt. Wenn eine Spendenquittung erforderlich ist, kann eine projektbezogene Spende an eine gemeinnützige Stiftung gehen, der Kontakt wird auf Anfrage hergestellt. Jede Spende dient zur Sicherung des Lebensunterhaltes während der Arbeiten an der erweiterten internationalen Ausgabe der Graphic Novel „Drei Steine“. Spenden kann man über mehrere Wege. Direkt via Pay Pal mit dem unten angezeigten Button oder auch über GoFundMe. Eine internationale Kickstarter Kampagne für die erweiterte Ausgabe wird hier bald angekündigt.

Comics Fallen bei Förderung durchs Raster

von Deutschlandradio & Ralf Hutter im Interview mit Nils Oskamp

blank
blank
blank

Die Lettre de refus sind die Ablehnungsschreiben auf die gestellten Förderanträge. Hinter jedem Antrag stecken zwei bis drei Tage Arbeit und es sind über dreißig.  Foto: Nils Oskamp 2020

blank

Der Autor und sein Team

Nils Oskamp
Vielfaltsbotschafter
Wickipedia über Nils Oskamp
Nils hat seinen ersten Zeichnen-Unterricht mit fünf Jahren bekommen und wollte dann mit neun Jahren schon Comic Zeichner werden. Nachdem er den ganzen Ärger mit den Nazis überlebt hat, studierte er dann an der Ruhrakademie Grafik-Design, mit dem Schwerpunkt Illustration, Die Diplomarbeit über Comics in der Werbung absolvierte er erfolgreich 1996. Danach studierte er an der Hamburg Animation School Trickfilm. Er wurde dort von Dozenten von Disney (Harald Siepermann Character Designer Tarzan, Mulan) und Pixar ausgebildet. Sein Abschlussfilm Voodee wurde mit dem Hamburg Animation Award 2003 ausgezeichnet. Später wurde er selber Dozent an dieser Schule. Seit 1999 ist er Teilnehmer des Comic Seminars Erlangen und erweiterte dort seine Kenntnisse im Storytelling unter namhaften internationalen Künstlern wie Riff Rebs, Pascal Rabaté, Max Cabanes, Frederic Bezier, Baru, Mazan, Reinhard Kleist, Uli Oesterle, Isabel Kreitz, Birgit Weyhe und Ralf König. 2012 Wurde Nils Oskamp mit dem Red Dot Design Award ausgezeichnet.
Homepage als Illustrator: www.oskamp.de

blank

Maria Zarada
Muse, Frau und treibende Kraft hinter Drei Steine. Nach einer Sportkarriere studierte sie Bildhauerei in Palermo. Als Restauratorin spezialisierte sie sich später auf historische Gebäude, Skulpturen und sakrale Kunst. Seit 2015 begleitet sie das Projekt „Drei Steine“ als Fotografin und hat ein hervorragendes Auge für den Moment und die Komposition. Des Weiteren ist sie die Kuratorin der Wanderausstellung „Drei Steine“ und für alle Aufbauarbeiten die entscheidende Kraft.
Homepage als Fotografin: www.zaradapictures.com

blank

Drei Steine ist 2016 bei Panini Comics Deutschland erschienen. 
www.panini.de

Drie Steine wurde als kostenloses Schulbuch (vergriffen) bei der Amadeu Antonio Stiftung herausgegeben. Die Amadeu Antonio Stiftung betreute das Projekt aus Redaktionell
www.amadeu-antonio-stiftung.de

Nils Oskamp ist Pate des Reinoldus-Schiller-Gymnasiums in Dortmund Dorstfeld das Mitglied ist im Netzwerk:

Vielen Dank für den kostenlosen Transport der Ausstellung an:

nils@oskamp.de
https://twitter.com/drei_steine
Visit Us
Follow Me
Tweet
https://www.youtube.com/user/adtoons
https://www.instagram.com/nilsoskamp/?hl=de
blank
blank
Share
SOCIALICON