Auf Seite EINS im Hamburger Abendblatt

Ich war am 20 Februar 2020 im ICE von Nürnberg nach Hamburg als ich die Rede für die Geschwister-Scholl-Stadtteilschule shrieb und mit meiner Powerpoint (ich benutze Keynote) damit Koordinierte. Es sollte meine fünfte Rede vor Publikum werden. Ich habe über 160 Lesungen aus meiner Graphic Novel gehalten. Doch Reden und Keynote Speaker das ist schon eine Herausforderung und hat mich Inhaltlich den Geschwistern Scholl näher gebracht. Jan Haarmeyer vom Hamburger Abendblatt kam dann am 21 Januar zu der Veranstaltung in der Schule am Osdorfer-Born. Ich hatte mit der Schule eine Förderung bei der Partnerschaft für Demokratie Altona angefragt. Ich wurde gebeten die Altonaer Deklaration mit in meine Rede inzubauen. Die Altonaer Deklaklaration steht für Vielfalt und Menschenrechte, dies passte ziemlich gut zusammen mit den Zitaten von Sophie und Hans Scholl.
Der Artikel erschien dann erst am 11 März aufgrund der Hamburger Skiferien. Zwei Tage Später kam dann die Anfrage von Hamburg 1 dem lokalen Fernsehsender für ein Talk Format.
Hier die Artikel von Jan Haarmeyer online lesen (Bezahlschranke):
https://www.abendblatt.de/kultur-live/

 

blank

Hier die Bilder aus meiner Keynote:
blank blank blank blank blank blank blank blank blank blank blank blank blank blank blank blank blank

nils@oskamp.de
https://twitter.com/drei_steine
Visit Us
Follow Me
Tweet
https://www.youtube.com/user/adtoons
https://www.instagram.com/nilsoskamp/?hl=de
blank
blank
Share
SOCIALICON